www.gespana.de Das Flamenco-Festival
www.gespana.de Das Flamenco-Festival
Suche:    

Besucher:
Besucherzähler Für Homepage hier klicken

 
    ecuación en derivadas parciales = partielle Differentialgleichung    


Im Kulturlokal Lalok libre stellte der Auftritt der Gelsenkirchener Formation „Duende del Sur“ am 13.6.03 mit Musik und Tanz den Auftakt des Festivals vor ausverkauftem Haus dar.

Die Gruppe „Aire Rociero“ begeisterte anlässlich des Straßenfestes der „Sociedad del Emigrante Español am 14.06.06 mit authentischen Rumbas und Sevillanas aus Andalusien die Menschen. Bei Tapas und Wein wurde die „gute Nachbarschaft“ und der Flamenco in der Neustadt gepflegt.

Am 15.06.03 stellte Gerd Klingenstein vom „Flamenco-Verein Gelsenkirchen e.V.“ multimedial Lieder aus Andalusien vor und brachte das Publikum so zum mitsingen. Manfred Fokkink trug in seinem Vortrag „Wie der Flamenco nach Gelsenkirchen kam“ die Vorgeschichte der Platzbenennung nach dem spanischen Künstler Lorca vor.

Am 18.06.03 rollte wieder die spanische Welle durch die Gelsenkirchener Gastronomie und entfachte südländische Lebensfreude durch den Auftritt anmutiger Tanzformationen. Gegen 23 Uhr bildete eine „Sala Rociera“ im Café Madrid bei der bis in die Morgenstunden getanzt und gefeiert wurde.

Die „Feria de Revierpark Nienhausen“ am Do., 19.06.03 war ein Volks- und Familienfest, eine Mischung aus Markt, Kirmes und Kulturveranstaltung. Spiel und Spaß für Kinder, bunte Stände, Kulinarisches, Mode und Schmuck zogen hunderte von Menschen an, die sich ab 18 Uhr an der NON-STOP-FLAMENCOSHOW im ausverkauften Saal des Revierparks erfreuen konnten.

Alicia Iranzo und ihr Ballett Español aus Fuengirola/Malaga sind in Spanien sehr bekannt. Alicia, die Leiterin, arbeitete in ihrer Karriere mit Größen wie Manolete, Merche Esmeralda, Manolete und anderen zusammen. Die Gruppe trat als Höhepunkt des diesjährigen Festivals am 20.06.03 im Consol Theater auf und wurde begleitet von Michio Woigard (Gitarre), Daniel Sommer (Percussion) und José Candela (Gesang). Auch das Consol Theater war ausverkauft und das Publikum geriet von der dargebrachten Leistung in Begeisterungsstürme.

Am Jacques Wein Depot in Gelsenkirchen Buer fand das Festival 2003 seinen Abschluss. Auf der Bühne standen „La Siembra“ aus Münster, Nina Gonzales aus Wuppertal tanzte zur Live-Begleitung von Daniel Sommer und mehr als 300 Besucher erlebten einen sonnigen Abschluß von GEspaña 2003.
 
 
Nach oben   |   Kontakt   |   Impressum   |   www.3spana.de