www.gespana.de Das Flamenco-Festival
www.gespana.de Das Flamenco-Festival
Suche:    

Besucher:
Besucherzähler Für Homepage hier klicken

 
    ¡vamos! = gehen wir!    

Zu jung verstorben

Manuel Moreno Junquera 'Moraíto Chico'

http://www.youtube.com/watch?v=FzQuf8fREos&feature=relmfu

El guitarrista Manuel Moreno Junquera 'Moraíto Chico' ha fallecido este miércoles en Jerez de la Frontera (Cádiz), localidad donde nació en 1955. Hijo de Juan Morao y sobrino de Manuel Morao, en los últimos años acompañaba al toque al también jerezano José Mercé.

Según han confirmado fuentes de la Agencia Andaluza del Flamenco a Europa Press, el guitarrista, nacido en el barrio de Santiago, ha fallecido este miércoles en el Hospital de Jerez de la Frontera.

'Moraíto Chico', entre otros galardones, consiguió por dos veces el Primer Premio Nacional de Guitarra Flamenca, que convocaba la jerezana Peña los Cernícalos, la cátedra de Flamencología de Jerez, que le entregó, en 1984, la prestigiosa Copa Jerez. (20.minutos.es)

Famosos

Jenifer Aniston tanzt Flamenco (aus GALA)

Dass sie eine hervorragende Salsa-Tänzerin ist, hat Jennifer Aniston bereits in "Und dann kam Polly" unter Beweis gestellt. Dass sie aber auch Talent als Flamenco-Tänzerin hat, bewies sie nun in einer Bar in Madrid: Nach der Premierenfeier zu "Der Kautions-Cop" legte sie dort mit einer Flamenco-Gruppe eine heiße Sohle aufs Parkett.
Bei so viel sexy Hüftschwung kein Wunder, dass ihr Filmpartner Gerard Butler kaum die Finger von ihr lassen kann und das offensive Dauergeflirte zwischen den beiden kein Ende nimmt. In die Flamenco-Bar begleitete er Jen allerdings nicht - so konnte sie am Ende ohne ihren Popograpscher ganz entspannt mit den Flamenco-Profis für ein Gruppenfoto posieren.



Flamenco-Messe

17. Juli 2011, 13:00 Uhr, Liebfrauenkirche

Presse und FOTOS!


3 Artikel über 3spana 2011Ruhrstadtregion: hier die Links!

http://www.ruhrstadtregion.de/artikel/show?id=6923

http://www.ruhrstadtregion.de/artikel/show?id=6925&m=31

http://www.ruhrstadtregion.de/artikel/show?id=6922

SPANISCHE NACHT

MIT BUIKA UND ANDEREN

Concierto De Concha Buika En Dortmund (alemania):

25th Jun. 2011
Westfalenpark Festwiese, Dortmund, (Deutschland), Deutschland Karte]

Invited Guests: 8
Confirmed Attending: 2
Samstag 25. Juni 2011 | 19.00 Uhr | Westfalenpark Festwiese


Buika – das ist der neue große Name des Flamenco. Die spanische Sängerin mit der sinnlich-sanften Stimme steht für die einzigartige Verbindung mitreißender Musikstile: moderner Flamenco, verwoben mit Jazz, Funk und Soul.
Die Ausnahmekünstlerin wird umjubelt und gefeiert, 2010 mit dem Grammy für das "Best Traditional Tropical Latin Album" ausgezeichnet. Open-Air wird sie erstmals in Deutschland ihr neues Programm zelebrieren: sinnlich, mitreißend und betörend.
Mit spanischen Tapas und Delikatessen ist auch für die Gaumenfreuden gesorgt: Mittelmeer-Feeling pur auf der Festwiese im Westfalenpark!

Tickets and more info: http://www.klangvokal-dortmund.de/programm-tickets/repertoire/spanische-nacht/

Siehe zu dieser Veranstaltung auf Facebook »

3 Artikel über 3spana 2011 in der Ruhrstadtregion


hier die Links!

http://www.ruhrstadtregion.de/artikel/show?id=6923

http://www.ruhrstadtregion.de/artikel/show?id=6925&m=31

http://www.ruhrstadtregion.de/artikel/show?id=6922

La Ola Flamenca 2011

Sa 4.6, 2011 ab 20 Uhr

Org. Tel. 0172 260 38 77

Location/Straße

1. Cafe Madrid
Lorcaplatz
Ruhrstraße 3
20.30 Jenny


2. La Maritima

Bochumerstr. 99
21.00 Flamencogruppe Lalok libre

3. Graziella I
Ebertstr./Munckelstr. 20.00 Julia Mercedes

4. Graziella II Ggü Altstadtkirche 20.30 Mezquita

5. Abrazo
Hansemannstraße 3 21.00 Julia Mercedes

6. Tokyo Tea Room Am Markt
Hansemannstraße 1
20.00 Flamencogruppe Lalok libre

7. Köpi
Ahstraße 2-4
21.00 Jenny

8. Viva Sevilla
Schwarzmühlenstr. 94 Rafael de Alcala

9. Viva Sevilla,
Sala Rociera Schwarzmühlenstr. 94 Ab 22.00 Alle kommen!



WAZ: Kultur

Eine Woche mit spanischem Flair

Gelsenkirchen, 19.05.2011,


Der Flamenco begeisterte schon immer als sinnlicher, ausdrucksstarker Tanz.

Gelsenkirchen. Ab dem kommenden Wochenende geht es in der Stadt spanisch zu, dann finden nämlich zum 9. Mal die Kulturtage „3spana“ statt.


Der Startschuss fällt mit einem internationalen Straßenfest am Samstag, 28. Mai, ab 14 Uhr auf der Bochumer Straße, in der Höhe des Neustadt-Treffs der Caritas an der Hausnummer 11. Die Sociedad del Emigrante Espanol will dort den ganzen Stadtteil zum Tanzen bringen. Neben typischen spanischen Spezialitäten und Leckereien aus aller Welt gibt es auch ein buntes Bühnenprogramm: Unter anderem tritt die Flamenco-Pop-Gruppe „Arte Canela“ aus Aachen auf.

Festival zieht weiter

Direkt am nächsten Tag zieht das Festival weiter ins Lalok Libre an der Dresdner Straße 87: „Miniflamenco“ lautet das Motto an jenem Sonntag, 29. Mai, ab 11 Uhr. Die „Flamenco-Kids“ führen dabei ihr Können vor, das Lalok-Team sorgt für Tapas und Kaffee. „Spanien gegen den Strich gebürstet“ gibt es am Montag, 30. Mai, ab 20 Uhr im La Maritima an der Bochumer Straße 99 zu erleben. Willy Thomczyk erinnert sich dabei an seine Zeit mit dem genialen Clown Paco Gonzales, mit dem er 30 Jahre lang als Duo auftrat.

Am Dienstag, 31. Mai, wird der Wissenschaftspark an der Munscheidstraße 14 ab 20 Uhr zum „Flamenkino“: Gezeigt wird der Film „Siente colores y siente sentimientos“ – „Sieben Farben, sieben Gefühle“, der die Entwicklung des Flamencos in den verschiedenen Provinzen Andalusiens nachzeichnet. Musikalisch geht es am Mittwoch, 1. Juni, im Schloss Horst weiter, wo ab 20 Uhr „Flamenco Puro del Rubio de Pruna“ erklingt. Der preisgekrönte Sänger Antonio Flores Cortes aus Pruna wird dabei von Francisco Vinuesa an der Flamencogitarre begleitet.

Am Donnerstag, 2. Juni, schließt sich ein „Flamenco-Konzert“ in der Bleckkirche neben dem Zoo an. Ab 21 Uhr spielt hier Rafael Cortes mit seiner Compania auf.

Aufs Wasser geht es am Freitag, 3. Juni, ab 19 Uhr: Dann startet die „Santa Monika“ unter andalusischer Flagge und Mitfahrer können an Bord eine Live-Flamenco-Show sowie eine Flamenco-Disco erleben. Treffpunkt dafür ist der Anleger Nordsternpark direkt neben dem Amphitheater an der Grothusstraße 201.

guapas de semana cultural 3spana


http://www.myspace.com/3spana-offiziell/photos

La Ola Flamenca


In den nächsten Tagen wird hier bekannt gegeben, welche Gruppe wo und wann Auftritt. Einige Überraschungen warten auf Euch!!!!!

El Toro manchado!


Buttons mit dem Stierlogo erhältlich!

Erdbeben in Murcia / Lorca


Angesichts der Tragödie von Lorca hören wir jetzt mal mit planen und organisieren auf und gedenken der Toten und Verletzten dieses Unglücks. Wir halten traurig inne und sind bei den Familien der Opfer.
Wir sind schockiert und unendlich traurig.

Viva el flamenco!


Das Wetter soll gut werden. Bei 19 Grad sollte man ein Bolero-Jäckchen anziehen, aber auch eine Sonnenbrille aufsetzen. Ein Regenschirm nur für den Notfall mitnehmen oder gegen zuviel Sonne einsetzen.
ACHTUNG: DAS FEST FINDET AUF DER BOCHUMER STR. STATT, HÖHE NR.11 (NEST/CARITAS)

ACHTUNG: EL TORO MANCHADO ALS STICKER ERHÄLTLICH!

EBENSO: KARTEN FÜR EL RUBIO DE PRUNA
KARTEN FÜR RAFAEL CORTES
KARTEN FÜR LOS GITANOS/ SANTA MONIKA

3spana ist jetzt auch bei myspace!!!!


Hola a todos!

Unser Team arbeitet fleißig an Plakaten und Flyern für die 9. Flamencotage "3spana2011".
Und wir können versprechen, dass es ein kleines, aber sehr ambitioniertes Programm geben wird.
Für alle, die sich schon jetzt interessieren, auf myspace die ersten Infos.
In ein paar Tagen dann auch hier mit allen Infos!!!

Saludos flamencos!

El Equipo fantastico


http://www.myspace.com/3spana-offiziell

3spana 2011 braucht Helfer!

Bitte melden!

Hallo flamenco-Freunde! Die Programmvorbereitungen für 3spana 2011 laufen auf Hochtouren.
Für die Veranstaltungen benötigen wir hier und da noch ehrenamtliche Hilfe!
Vom Tortilla - braten bis zur Fotodokumentation sind viele Aufgaben zu erledigen.....

Wer sich einbringen möchte, bitte kurze mail mit Telefonnummer schicken - wir rufen zurück!!!

Sephardische Lieder

in Gelsenkirchen

31.3.2011

19.00 Uhr Bleckkirche

Sephardische Lieder mit Rosa Zaragoza und Rusó Sala
Klangkosmos Weltmusik NRW

Die spanische Sängerin Rosa Zaragoza singt – begleitet von der Gitarristin Rusó Sala – sephardische Lieder: Balladen, Romanzen sowie liturgische Gesänge in unterschiedlichen Sprachen, darunter Ladino und Hebräisch. Sephard ist der hebräische Name Spaniens. Die Lieder aus dem Andalusien des 14. und 15. Jahrhunderts erinnern an eine Blütezeit der Kultur, in der Muslime, Christen und Juden friedlich zusammenlebten – bis heute ein Beispiel interkultureller Toleranz.

Eintrittspreis:10,oo €
ermäßigt: 8,00 €


Veranstaltungsort: Bleckkirche
Bleckstr. am Zoo
45889 Gelsenkirchen


Ansprechpartner
Tel.: 0209/595 984
Fax :
mail@bleckkirche.de



WDR 3 Radio

Flamenco aus Malaga

Mittwoch, 16.03.11 um 20:05 Uhr

Rocio Bazán
Cante Flamenco aus Málaga


Rocio Bazán
Málaga gilt als andalusischer Hotspot des zeitgenössischen Flamenco. Gerade die junge Generation zeigt hier sängerisch, gitarristisch und tänzerisch starkes Profil. Zu den Stars zählt hier die 1977 in Estepona an der Costa del Sol geborene Sängerin Rocio Bazán, die schon mit fünfzehn ihre Karriere begann und mit den bedeutendsten Flamenco-Meistern zusammengearbeitet hat. Frappierend: ihr „compás“, ihre traumwandlerisch sichere rhythmische Präsenz und ihr Vermögen, sich in jeden „cante“ einzuleben, den sie interpretiert.




Flamenco zum Sonntagskaffee

WDR - SPEZIAL

WDR 3, Sonntag, 20.02.11 um 16:05 Uhr

Al compás del flamenco
Tango, Jazz & Soul im Flamenco-Takt


Diego el Cigala
Mit Cecilia Aguirre

Im November 2010 erklärte die UNESCO den Flamenco zu den immateriellen Gütern des Weltkulturerbes. Neben den mallorquinischen „Cantes de la Sibilia“ ist er die zweite Musik-Kategorie, die Spanien schützen und fördern soll.

Für die WDR 3 Musikkulturen ein guter Anlass, wieder in die Flamenco-Szene hinein zu horchen. Da sind z.B. die bekannten Künstler, die ihre Lebenswerke präsentieren; darunter Paco de Lucia, Manolo Sanlucar und Vicente Amigo.
Sie alle haben den jungen Gitarristen von heute den Weg gewiesen. Unter ihnen Antonio Rey – er gewann 2010 den Concurso Flamenco de Córdoba. Oder Diego del Morao, Sohn des berühmten Manuel Morao, der mit „Orate“ ein spätes Debüt-Album vorlegt.

Der Flamenco wird überleben, weil er keine Berührungsscheu zeigt. Da interpretiert beispielsweise der Flamenco-Sänger Diego el Cigala kunst- und seelenvoll den argentinischen Tango – auf eigene Weise. Oder der französische Bassist Renaud Garcia-Fons, der aufregende Reisen in die Musikwelten seiner spanischen und italienischen Vorfahren unternimmt.

Außerdem: Konzerttipps für die Region NRW, neue CDs und weitere aktuelle Neuigkeiten aus dem Bereich der Musikkulturen.

Redaktion: Dagmar Töpfer

DUENDE DEL SUR

SCHLOSS HORST

Die „Vierte Spanische Nacht gegen Kinderarmut in Gelsenkirchen“ findet mit einem interessanten und unterhaltsamen Flamencokonzert der Gruppe „Duende del Sur“ am Samstag, 19. Februar, um 20 Uhr in der Glashalle von Schloss Horst, Turfstraße 21 statt. Informationen dazu sind bei der Spanischen Katholischen Gemeinde Gelsenkirchen, Wilhelm-Busch-Straße 26, Telefon 0209 22 46 2, sowie im Kultur- und Bürgerzentrum (KBZ) Schloss Horst erhältlich.

Die Gruppe „Duende del Sur“ (Gefühle des Südens), die seit 1999 existiert, besteht aus Gesang, Gitarren, Perkussion und Tanz. Seit 2001 ist die Gruppe kontinuierlich gewachsen und hat sich ständig mit neuen Talenten verstärkt. In der jetzigen Zusammenstellung spielt die Gruppe seit 2007 zusammen. Mit einem abwechslungsreichen Repertoire wird die rhythmische und klangliche Vielfalt des Flamenco dargeboten. Bereichert durch traditionelle Flamenco-Choreographien bis hin zu eigenen Arrangements präsentieren sie klassische und moderne Stilrichtungen wie Rumba, Sevillanas, Fandango, Tango, Alegria, Buleria usw. und bieten ein unvergessliches Erlebnis in der Kunst des Flamenco.

Der Katholikenrat und die Kath. Stadtkonferenz haben gemeinsam das Projekt „KiKi - Kirche für Kinder“ ins Leben gerufen, um in Not geratene Kinder effektiv zu unterstützen. Aus Mitgliedern der vier Pfarreien hat sich nun ein Team gebildet, das schnell und unbürokratisch den betroffenen Kindern im Rahmen des Möglichen helfen will. Früher sagten Kinder, wenn etwas sehr leicht zu machen war: „Das ist doch KiKi!“ Aus diesem Wortspiel entwickelte sich der Projektname „KiKi - Kirche für Kinder“.

Informationen über die Gruppe und Bildmaterial unter www.duendedelsur.de.

 
 
Nach oben   |   Kontakt   |   Impressum & Datenschutz   |   www.3spana.de