www.gespana.de Das Flamenco-Festival
www.gespana.de Das Flamenco-Festival
Suche:    

Besucher:
Besucherzähler Für Homepage hier klicken

 
    rico, rica = lecker    

Eine schöne Galerie mit weiteren Bildern von La Lupi, Curro und Nuria:

KLICK

Flamencogala mit La Lupi in der Bleckkirche:












Flamenco-Gala mit unseren Gästen
direkt aus Malaga


Susana Lupianez, "La Lupi"



Das Energiebündel aus Málaga ist eine Ausnahmeerscheinung des Flamencotanzes. Sie reißt mit ihrer sprühenden Lebenskraft und überschäumenden Liebe zum Flamenco, in Andalusien wie auch in Deutschland, jeden zu Begeisterungsstürmen hin. In Deutschland beeindruckte ihre bisherige Arbeit beim Düsseldorfer Flamencofestival. Viele bailaoras aus Nordrhein-Westfalen, die in den letzten Jahren an ihren Workshops teilnahmen, können dies bestätigen.

Sie selbst legt eine beeindruckende Liste ihrer "profesores" vor, bei denen sie ihre Kunst verfeinerte. Darunter finden sich Namen wie Antonio Canales, Antonio "El Pipa", Belen Maya, Javier Latorre, Juana Amarga, Torombo und und und. Eine Leidenschaft La Lupis ist das "Ballett Español", mit dem sie oft an der ganzen Costa del Sol, aber auch in Madrid und ganz Spanien, zu Auftritten und Wettbewerben unterwegs war. Augenblicklich ist sie Leiterin und Choreografin einer "compañia de danza" und eines "cuadro flamenco". Außerdem gastiert sie laufend bei Flamencofestivals und in Penas in Cádiz, Jaén, Sevilla, Malaga, Cordoba etc. mit so phantastischen Künstlern wie Aurora Vargas, Pansequito, Remedios Amaya, Rancapino, El Pele, Pastora Galvan, Chiquetete.

Sie reiste auf die Isle of Men, als Solistin nach Singapur, nach Martinique und kommt endlich am 20.06.08 zu uns nach Gelsenkirchen!

http://www.lalupiflamenco.es

Nuria Martín


hat den Flamenco im Blut, den "compas", den "duende", weil sie schon als kleines Mädchen damit begann, den Flamenco zu leben. Ihren eigenen Stil lernte sie bei Pepito Vargas, Leli Martín, José Ruiz, a Trini und Mariquilla. Das Übrige steuerte der Einfluß der Familie hinzu.

Schnell stieß sie zu den besten Flamencogruppen Malagas und arbeitete mit Top-Künstlern zusammen: Remedios Amaya, Juana de la Revuelto, La Tobala, Carmen Linares, Fosforito, Chano Lobato, Aurora Vargas, El Cabrero, Arcangel, José Mercé und vielen anderen. Nuria bereiste mit ihrer Kunst die ganze Welt und trat in den großen Theatern auf: Oxford, London, Martinique, Konzerte führten sie nach Belgien, Deutschland, Italien, Holland, Schweden, Dänemark und die Türkei.

Augenblicklich ist sie die Sängerin beim "Quadro Flamenco Jábega" mit der Tänzerin Gema Garcés und dem Gitarristen Antonio Soto. In der Gruppe "Un gato en la luna" unter der Leitung von Tomás Garcia arbeitet sie mit Tony Bárbara, Miguel Pedrosa und Juan Heredia Cortés. Sie war bei "Malaga Flamenco" dabei und zur Zeit arbeitet sie in dem von "Turismo Andaluz" unterstützten Projekt "Tren del Flamenco".

Curro de Maria


nahm seine ersten Gitarrenstunden bei Pedro Escalona und wurde schnell zu einem begehrten Begleitgitarristen für Sängerinnen und Sänger in Malaga und Umgebung. Augenblicklich ist er für das "Ateneo de Musica y Danca" in Malaga tätig. Auch Curro ist mit den "Großen" des Flamencos unterwegs: Chano Lobato, Rafael de Utrera, El Polaco begleitete er beim Gesang, Pepito Vargas, Marcos Flores (erster Tänzer von Sara Baras).

Seine wichtigsten Auftritte waren auf Cuba, in Frankreich, in der Schweiz und bei den großen Festivals in Spanien. Mittlerweile gibt Curro selbst Kurse. Bei den andalusischen und spanischen Fernsehsendern ist er gern gesehener Gast, und wenn man Canal Sur TV, TVE oder die zahlreichen Lokalsender einschaltet, sieht man Curro oft mit prominenten Partnern.

Die künstlerische Arbeit mit seiner Frau firmiert unter „Cuadro Flamenco“. Von vielen anderen Künstlern wird seine Arbeit hoch geschätzt!
 
 
Nach oben   |   Kontakt   |   Impressum & Datenschutz   |   www.3spana.de